Zuchtjahr 2017/18

Das Zuchtjahr war für uns rundherum sehr erfolgreich und im Abschluss, dem "Deutschen Vizemeister" eine Bestätigung unserer Zuchtideen. Es ist uns gelungen, unsere Linien bei den schwarz-weißen zu verbessern und uns mit den havanna-weißen zu etablieren. Dass hat sicherlich viel Mühe, Zeit und Nerven gekostet, aber das schmälert nicht die Freude an unseren Tieren und an der Zucht im allgemeinen, und den Neidern und Dummschwätzern, die leider nicht ausbleiben, sagen wir schon persönlich, was wir über sie denken!

Die Ziele sind klar gesteckt, bei den s/w besteht natürlich noch Handlungsbedarf. Hauptaugenmerk ist hier die "lose Fellhaut" und das Fell allgemein, dass es zu verbessern gilt. Der Anfang ist gemacht, auf die Ergebnisse unserer Ideen warten wir mit Spannung.

Dank an unsere Zuchtfreunde und besonders an den Ma. Si.Ka. Club Thüringen!

Vereinsbrigade S 575 beim Aufbau der 33.Bundesschau .


1.0 havanna-weiß, 97.0 Punkte auf der Kreisschau in Zschorlau, an dem u.a. auch der  Club  sehr erfolgreich beteiligte.


Offene Kreisjungtierschau Radeburg, 20 (!) Kalifornier waren dabei. Ein herzlichen dank an die Zuchtfreunde und an unsere Silvia Schäfer!


Sommerschau unseres Vereins S 575.

Febuar/März 2017

Die bisherigen Würfe konnten schon Tätowiert,Abgesetzt und Geimpft werden. So langsam kommt die Zeit der schweren Entscheidung, wer bleibt und wer abgegeben wird. Die nächsten und letzten Würfe der ersten "Zuchtrunde" sollten auch in einigen Tagen fallen, da wird in einigen Wochen noch mehr Platz gebraucht.

Januar 2017.

Die ersten Würfe sind nun 3. Wochen alt und der nächste sollte in den kommenden zwei Tagen fallen.

Der erste Wurf war letztendlich ein 9ner von dem leider nur vier Jungtiere übrig blieben, da die Häsin bei diesem Erstlingswurf, u.a. mit einem übergroßen Jungen zu tun hatte, was nicht lebte. Dadurch sind wohl einige nicht in das Nest gekommen und wurden nicht versorgt. Die vier jetzigen sind allerdings der Spitze in der Entwicklung.

Wurf zwo ist ein wirklich spitzenmäßiger 8ter, mit einer fast gleichmäßigen Entwicklung der Jungen.

Januar 2017.

Die letzten drei Tage, bzw. Nächte haben gezeigt, dass dieses Grücht über den RHDV2 Impfstoff eine Latrinenparole ist, die ersten Würfe sind gefallen!

Der erste Wurf  einer 0.1 s/w hatte 8 Jungtiere, wobei ein Tier Tod außerhalb vom Nest lag, ein sehr großes (ca.12 cm) Jungtier wurde bei der Nestkontrolle noch unter dem Nest gefunden. Wirklich ein Glück das die Häsin das überlebt hat. Das Tier hatte schon mit der Trächtigkeit schwer zu kämpfen und fraß auch die hälfte der Zeit sehr wenig, jetzt haben wir den vermutlichen Grund für das Verhalten.

Der zweite erfolgreiche Wurf folgte in der Nacht darauf. Unsere 01. Kal. havanna, weiß legte uns acht Jungtiere in die Wurfbox, die Jungen sehen sehr gut aus.

Die Temperaturen sind momentan Nachts weit über 10 Grad minus, doch stehen die Ställe gut geschützt und die Wurfboxen tun ihr übriges.