Der Mai ist gekommen!


April/Mai

In den vergangenen Tagen sind die letzten Zuchtwürfe für dieses Jahr gefallen und die Nester sind voll.  Über einen Mangel an Jungtieren können wir nicht klagen, da auch die Wurfgrößen in diesem Jahr recht hoch sind. Die ersten Tiere die wir nicht brauchten, sind schon an Halter abgegeben worden, sonst wird es eng im Stall. Jetzt wird auf die erste große Ausstellung , die Landesverbands-Jungtierschau  gewartet, wo ausgesuchte Tiere  den Preisrichtern vorgestellt werden.


April

Das war kein Aprilscherz.
Ich sitze gestern Abend auf der Terasse und warte auf unsere , die zur Impfung kommen will.
Mit einem male höre ich aus Richtung Stallanlage,(ca. 20m weg), ein lautes gepolter und ein mörderisches Kaninchenquieken. Ich hoch, mit dem Gedanken, da ist ein Wildtier im Stall.
Die ganze Anlage ist in Panik, und nach ner Sekunde habe ich die Quelle des Schreies ausgemacht, eine Häsin die in den vergangenen24 Std. werfen müsste. Diese liegt auf dem Rücken, Beine in der Luft und quiekt wie ich es noch nicht gehört habe. Zugegeben, ich war in dem Moment etwas überfordert, habe dann aber das Tier angestoßen, und beim zweiten mal fällt sie zur Seite, hört auf und glotzt mich an.
Das Tier ist völlig am "Ende", hat Stoßatmung und legt sich in eine Ecke. Dann kommt auch die und wird über den Vorfall unterrichtete. Sie ist auch Ratlos, da sie von so einem Verhalten auch noch nichts gehört hat.
Nach ca. einer Stunde, die ist schon wieder weg, das gleiche Theater ! Ich habe dann in der Praxis angerufen und noch jemanden erreicht. Habe mir dann eine geburtsauslösende Spritze geholt und dem Tier verabreicht. Nach ca. 30 Minuten hat sie 7 normale Jungtiere in der Buchte und nicht in der Wurfkiste geworfen und ist einfach auf den Jungen liegengeblieben. Ich habe die dann unter Ihr vorgeholt und 4 Junge die noch am Leben waren in die Wurfkiste gelegt, die vorher schon gut mit Fell ausgestopft war.
Nach ca. 90 Minuten wieder so ein Anfall um den sich meine Frau kümmerte. Beim Öffnen der Buchte raste das Tier durch den Stall und sprang mit einem Satz heraus, ohne sich allerdings was zu tun.
Heute früh gleich zum Stall und große Hoffnung auf Häsin und Wurf hatten wir eigendlich nicht mehr, da sitzt sie munter beim Fressen, kommt aus sogleich zur Hand. Beim Blick in die Wurfkiste die nächste Freude, alle 4 waren Sauber und am Leben.
Was war das ???????????


März/April

Die ersten 40 Jungtiere sind Tätowiert und der Bestand komplett gegen beide Varianten der RHD geimpft.
Die Verluste, trotz der extremen Kälte sind nicht nennenswert, lediglich eine Häsin verletzte sich irgendwie im Stall, schaffte es aber noch, drei Jungtiere mit Milch zu versorgen.
In den nächsten Tagen werfen noch zwei Tiere und die letzten Würfe erfolgen dann Ende April.
Bisher sind wir sehr zufrieden mit unseren Tieren, lediglich die Augen kleben bei einigen Jungtieren
stärker, und es muss geholfen werden.
Es könnte sein, dass dies an dem sehr langen dichten Fell der Jungen liegt, dass sich durch die große Kälte ausgebildet hat und im Augenbereich diese schneller verklebt.
Mal sehen, wie es bei Würfen in milderer Temperatur ist...



Aktuell wie eh und je !

Trotz massiver Verluste bei Haus- und Rassekaninchen ist es immer noch unglaublich mit welcher Ignoranz, Dummheit und Falschwissen gegen Impfungen mit Filavac argumentiert wird.
Alle diese Leute sind Mitschuld an der Verbreitung der gravierenden Seuche, die uns auch in Zukunft fest im Griff hat. 

Nur eine der Dummheiten, die von den Impfverweigerern Blödgeschwatzt wird ist;

„Jetzt in der kalten Jahreszeit gibt es doch eh keine Mücken/Insekten, die den Virus verbreiten könnten“!
Freising Bayern,
Febuar 2018, 11:00 Uhr vormittags,
5 Grad minus
Ein Schnappschuss...


Die ersten Würfe um die 6te Woche, zwei 6er, ein 8ter!


1,0  havanna-weiß & schwarz-weiß Nachwuchs, der erstmalig in diesem Jahr eingesetzt wird.


Das war die letzte Schau im Zuchtjahr 17/18, und wir schauen zufrieden zurück, und mit Spannung auf das neue Zuchtjahr!


Der erste 6er Wurf des neuen Zuchtjahres:



Wurf # 2, ein 9ner: